Warum Vögel am besten zu einem Tierarzt mit Zusatzausbildung gebracht werden sollten

Tierärzte für Vögel müssen unbedingt vogelkundig sein. Das heißt, dass sie die notwendigen Fachkenntnisse für die Behandlung von Vögel vorweisen müssen. Diese haben sich Tierärzte mit einer Zusatzausbildung für Vögel durch anerkannte Weiterbildungen angeeignet. Normale Kleintierärzte ohne Praxiswissen auf dem Gebiet „Vögel“ hingegen können einem kranken Vogel in vielen Fällen nicht nachhaltig helfen. Für das Wohl Ihres Vogels ist es daher von großer Wichtigkeit, dass Sie sich nach einem vogelkundigen Tierarzt mit Zusatzausbildung umsehen.

Was ist ein vogelkundiger Tierarzt überhaupt?

Wie bereits kurz angedeutet, handelt es sich bei einem vogelkundigen Tierarzt um einen Tierarzt, der sich auf die Behandlung von Vögeln spezialisiert hat. Zumeist haben vogelkundige Tierärzte nach ihrem Studium der Tiermedizin noch eine Zusatzausbildung in der Vogelheilkunde absolviert. Das ist notwendig, da im klassischen Tiermedizin-Studium die Vogelheilkunde nur sehr oberflächlich behandelt wird. Tierärzte ohne Fachkenntnisse in der Vogelheilkunde können einem kranken Vogel nur selten helfen. Exakt aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass Sie mit Ihrem Vogel am besten immer direkt zu einem Tierarzt mit Zusatzausbildung in der Vogelheilkunde gehen. Beim Kleintierarzt um die Ecke können Sie mitunter jede Menge Zeit verlieren, was für Ihren Vogel im Ernstfall lebensbedrohlich werden kann. Leider gibt es nur sehr wenige Tierärzte mit einer solchen Zusatzausbildung. Selbst in Großstädten wie Bochum, Essen oder Dortmund sind dies häufig nur 1-2 Anlaufstellen und auf dem platten Land muss man durchaus viele Kilometer zu solch einem Tierarzt fahren.

Dennoch ist ein vkTa (so wird z.B. in Facebook und einigen Foren ein entsprechend geschulter Tierarzt abgekürzt) für jemanden, der seinen Vögeln nur die beste Behandlung zukommen lassen will, immens wichtig. Nicht nur, dass bereits die Diagnose für viele Vogelkrankheiten schwer ist – häufig haben die Kleintierärzte auch gar nicht das Wissen über die richtigen Medikamente. Denn speziell für Vögel gibt es viele Medikamente nicht am Markt – nicht zuletzt, weil es viele verschiedene Vogelarten gibt, die sich in Größe und Gewicht deutlich unterscheiden. Ein vogelkundiger Tierarzt gibt häufig Medikamente, die eigentlich für andere Tiere gedacht sind und weiß, aufgrund der Fortbildungen und seiner Erfahrung, wie solche Medikamente optimal für z.B. Wellensittiche, Tauben oder Nymphensittiche zu dosieren sind.

Wichtig zu wissen ist, dass es in Deutschland auch einige gute vogelkundige Tierärzte gibt, die keine offizielle Zusatzausbildung in der Vogelheilkunde absolviert haben. Diese Tierärzte haben sich ihr Wissen in der Vogelbehandlung vor allem dadurch angeeignet, dass sie über viele Jahre hinweg mit Vogeltierärzten zusammengearbeitet haben.

Das bieten vogelkundige Tierärzte!

Zumeist überzeugen vogelkundige Tierärzte durch folgende Punkte:

  • Vogelkundige Tierärzte stehen zumeist auf dem neuesten medizinischen Stand und bilden sich regelmäßig weiter.
  • Vogelkundige Tierärzte weisen häufig eine Zusatzausbildung in der Vogelheilkunde auf und sind somit wirklich vogelkundig.
  • Tierärzte mit Zusatzausbildung in der Vogelheilkunde nehmen sich ausreichend Zeit für Ihren Vogel und untersuchen diesen gründlich, aber mit einer gewissen Vorsicht.
  • Vogelkundige Tierärzte machen gezielte Untersuchungsvorschläge und passen den Behandlungsplan genau an den Vogel an. Außerdem besprechen sie sämtliche Vorgehen zuerst mit dem Vogelhalter.
  • Tierärzte mit einer Zusatzausbildung in der Vogelheilkunde zeigen echtes Interesse und Fürsorge für den Vogel.

Wissenswert: Am besten stellen Sie Ihren Vogel nicht erst im Krankheitsfall beim Vogeltierarzt vor, sondern direkt nach dem Kauf. Der Eingangscheck ist insbesondere dann wichtig, wenn der neue Vogel zu anderen Vögeln zugesetzt wird. Ein versteckter Infekt des Neuzugangs hat schon häufig den ganzen Schwarm infiziert und unnötiges Leid verursacht.

Fazit

Wenn Sie Vögel zuhause haben, so sollten Sie bereits jetzt die Adressen von vogelkundlichen Tierärzten heraussuchen und sich mitsamt den Öffnungszeiten notieren. So sind Sie bereits optimal für den Notfall vorbereitet und haben einen vogelkundigen Experten zur Hand!

Unser spezieller Tipp für Vogelhalter im Ruhrgebiet:

Die Taubenklinik Essen ist, nach unserer persönlichen Erfahrung, eine erstklassige Anlaufstelle für alle Ziervögel. Die Tierärzte sind sehr kompetent und behandeln nicht nur Tauben, sondern alle Vögel.

Taubenklinik des Verbandes
Katernberger Str. 115
45327 Essen

Tel.: (0201) 84 83 90

https://www.brieftaube.de/taubenklinik/sprechzeiten.html

Weitere Themen

Darf ein Wellensittich Banane essen?

Dürfen Wellensittiche Zucchini fressen?

Dürfen Wellensittiche Erdbeeren essen?

Dürfen Wellensittiche Apfel essen?

Haustierwelten.net
Logo
Shopping cart